Ab sofort ist allen Händlern jede Art von Werbung hier im Forum verboten.
Bitte mal alle lesen
Die Loge wird vermutlich nicht weiter bestehen. Dies hat zum einen technische Gründe und zum anderen ist sie fast schon tot.
Da aber sich doch noch einige Austauschen wollen ( und dies nicht über FB ) habe ich beschlossen eine kleine aber feine Laberecke ins Leben zu rufen.
Dort können sich diejenigen die das in der Loge täglich tun auch weiterhin komunizieren.
Alles weitere folgt
Bitte PM an mich wer interesse hat

Antwort schreiben 
Verdampfer in schön bunt :-)
27.06.2016, 11:35
Beitrag #1
Offline
Verdampfer in schön bunt :-)
Es is ganz schön langweilig, wenn man nicht mehr unbedingt jeden neuen Verdampfer ausprobieren muss.
Dann kommt man (mit leider nur begrenzt vorhandenem handwerklichem Geschick) auf so Ideen wie z.B. den FeV Tank mit Glasperlen zu strahlen. Done. Gefällt mir gut.
Etz spiel ich grad mit dem Gedanken den (bzw. nen anderen Tank) zu tempern und so die Farbe zu ändern. Ab ca. 300 Grad soll der Stahl ja schön dunkelblau fast schwarz werden.
Ich versuch mir das nötige Wissen grad drauf zu schaffen und hab auch schon nen Heißluftföhn mit einstellbarer Temeratur (bis 420 Grad) besorgt. Farb-/ Temeraturtabelle wurde auch schon studiert.
Soweit so gut. ABER, und da kommt ihr wieder ins Spiel. Is schon so, dass wenn eine Temperatur und damit Farbe mal erreicht ist, es kein zurück mehr gibt, oder? Soll heißen wenn das Ding mal Lila ist, gibt es kein zurük auf Rot mehr.
Hat das schonmal einer von euch gemacht und kann ergänzende, wertvolle Tips geben?
Cheers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
27.06.2016, 11:43
Beitrag #2
Offline
RE: Verdampfer in schön bunt :-)
Je nach erreichter Temperatur hast du deine Farbe, ZUrück geht nicht mehr.

Nur die Anlassfarbe ist nicht sehr beständig und kann recht leicht wieder weggeschliffen werden.

Gruß Norbert


Dampfer seit 08.01.2011
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
 Es bedanken sich: SteGa
27.06.2016, 11:46
Beitrag #3
Offline
RE: Verdampfer in schön bunt :-)
Und nachm schleifen geht dann ein neuer Versuch? Bis halt irgendwann ka Material mehr da is Smile
So im Alltag hält die Farbe aber schon?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
27.06.2016, 11:48
Beitrag #4
Offline
RE: Verdampfer in schön bunt :-)
(27.06.2016 11:35)SteGa schrieb:  Es is ganz schön langweilig, wenn man nicht mehr unbedingt jeden neuen Verdampfer ausprobieren muss.
Dann kommt man (mit leider nur begrenzt vorhandenem handwerklichem Geschick) auf so Ideen wie z.B. den FeV Tank mit Glasperlen zu strahlen. Done. Gefällt mir gut.
Etz spiel ich grad mit dem Gedanken den (bzw. nen anderen Tank) zu tempern und so die Farbe zu ändern. Ab ca. 300 Grad soll der Stahl ja schön dunkelblau fast schwarz werden.
Ich versuch mir das nötige Wissen grad drauf zu schaffen und hab auch schon nen Heißluftföhn mit einstellbarer Temeratur (bis 420 Grad) besorgt. Farb-/ Temeraturtabelle wurde auch schon studiert.
Soweit so gut. ABER, und da kommt ihr wieder ins Spiel. Is schon so, dass wenn eine Temperatur und damit Farbe mal erreicht ist, es kein zurück mehr gibt, oder? Soll heißen wenn das Ding mal Lila ist, gibt es kein zurük auf Rot mehr.
Hat das schonmal einer von euch gemacht und kann ergänzende, wertvolle Tips geben?
Cheers

Farbtabelle auf Wiki


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
 Es bedanken sich: SteGa
27.06.2016, 12:44
Beitrag #5
Offline
RE: Verdampfer in schön bunt :-)
Die Farben muss man nichtmal abschleifen. Eine Politur reicht meistens auch schon. IMHO lohnt der Aufwand nicht weil es nicht haltbar genug ist

Die Stimmen in meinem Kopf sind nicht echt aber sie haben großartige Ideen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
 Es bedanken sich: SteGa
27.06.2016, 13:25
Beitrag #6
Offline
RE: Verdampfer in schön bunt :-)
@ Josch: Genau nach der Farbtabelle werd ich arbeiten und hoffen, dass es auch mit dem Föhn klappt.

@ Seb: Muss nur im Alltagsgebrauch einigermaßen halten. Und selbst wenn nicht. Ja mei *schulterzuck* WENN das aber gut klappt, bekommt der Bottom Fed Origin im Idealfall die Farbe von der Tür SmileRofl3
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
27.06.2016, 18:25
Beitrag #7
Offline
RE: Verdampfer in schön bunt :-)
Ich kann den auch lacken, dann passt es auch Lach10Lach10Lach10

Die Stimmen in meinem Kopf sind nicht echt aber sie haben großartige Ideen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
27.06.2016, 18:34
Beitrag #8
Offline
RE: Verdampfer in schön bunt :-)
Also Föhn is schon mal nix. Keine Ahnung, wo der die 300 Grad erreicht. Jedenfalls nicht am Auslass. Zumindest tut sich am Tank nix. Schade. Hatte die Hoffnung, dass es dadurch schon gleichmäßig wird.
Freihand mitm Brenner sieht das dann so aus.
   
Noch nicht ganz das wo ich hinwill.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
28.06.2016, 10:13
Beitrag #9
Offline
RE: Verdampfer in schön bunt :-)
Ein Fön ist da sicher ungeeignet,mit einer Heissluftpistole
könnte das klappen.
Seb hat hier mal tolle Experimente gezeigt,mittels Oxidation war das glaub ich.
Gab tolle Effekte!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
29.06.2016, 19:28
Beitrag #10
Offline
RE: Verdampfer in schön bunt :-)
Tja... anlassen kannste diverse stähle.schon mit dem heissluftföhn.
Kommt halt drauf an ob die leistung ausreicht.

Auch auf die unterlage kommts bei sowenig leistung an.
Wenn du dein anzulassendes teil auf ne 5 mm stahlplatte legst, nimmt diese mehr wärme auf als dein anzuwärmemdes gut.

Alternativ würde ich vorschlagen, das richtig zu machen.
Ordentlicher gasbrenner acetylen sauerstoffgemisch und ab geht die post.

Eine bezugsquelle für gefährliche, nicht vertrauenswürdige gasbrenners aus chinaschrott wäre der baumarkt deiner wahl.

Ich würde da aber eher noch so einen butangasbrenner den vorzug geben.
Wie auch immer, das ergebnis wird ohnehin bescheiden, da sauerstoff ans material kommt.

Was ich damit eigentlich sagen möchte:

Richtig ordentlich wirst es daheim privat nicht ohne grössere investition hinbekommen.
Des weiteren sollte dir klar sein, dass sich die material eigenschaften verändern.
Und zwar in allen bereichen.
Festigkeit, korrosionsbeständigkeit, masshaltigkeit, spröde, zugfestigkeit, legierunsbestandteile...

Eine gefahr sehe ich bei den legierungen.
Wenn sich selbige lösen, und ins liquid einziehen dann atmest das mit ein.

Blei, chrom, molybdän,vanadium,zinn,zink...etc
Alles dinge die man nicht in der lunge haben möchte.

Ich wär da vorsichtig.
Überleg dir das besser
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren to top
 Es bedanken sich: Kromboli , SteGa , Norbert
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Weltzeituhr | Impressum | Dampferloge | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation | Usermap